Des Raumes Mass

Dreifach ist des Raumes Mass:
Rastlos fort ohn‘ Unterlass
Strebt die Länge; fort ins Weite
Endlos giesset sich die Breite.
Grundlos senkt die Tiefe sich.
Dir ein Bild sind sie gegeben:
Rastlos vorwärts musst Du streben,
Nie ermüdet stille stehn,
Willst du die Vollendung sehn.
Musst ins Breite dich entfalten,
Soll sich dir die Welt gestalten.
In die Tiefe musst du steigen,
Soll sich dir das Wesen zeigen.
Nur Beharrung führt zum Ziel.
Nur die Fülle führt zur Klarheit,
Und im Abgrund wohnt die Wahrheit.
Friedrich Schiller (1759 – 1805), Sprüche des Konfuzius.
(hier zitiert nach Arnold Wyss, Paul Adam und Hansruedi Ruchti: GTZ-Lehrerhandbuch, Bern 1978)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.