Erde – mit Ecken und Kanten

Die Erde - mit Ecken und Kanten
Die Erde – mit Ecken und Kanten

Hier hat jemand gezeigt, wie man die Oberfläche einer annähernd runden Form auf verschiedene Polyeder-Formen übertragen kann.
Dazwischen liegt ein langer Weg: die Datenerhebung, Ausgleich der perspektivischen Verzerrung, das passgenaue Übereinanderlegen verschiedener, einzelner Bilder. Dann müssen noch die Wolken weg und alles in eine einheitlichen Färbung/Helligkeit gebracht werden.
Und dann muss die ideale Kugelform, je nach gewählter Form (z.B. Würfel) in der Abbildung angepasst, d.h. in der richtigen Weise verzerrt werden.
Jetzt noch eine geeignete Abwicklung finden, Klebelaschen dran, und alles in ein Drucker-kompatibles Format bringen. Und dann der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Und jetzt erst kann der Modellbauer loslegen. Dank Carlos A. FURUTI, der auf Basis umfangreicher Daten aus der Weltraumforschung die Bausätze entwickelt hat. Auf seiner Seite: progonos.com finden sich diese und weitere Bausätze.
Die abgebildeten Modelle hat Alexander HEINZ nach obigen Vorlangen angefertigt.
 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.